Die Herren 65-Mannschaft des TC St. Arnual macht in der Landesliga, Gruppe 2, weiterhin auf sich aufmerksam. Nach drei Auftaktsiegen setzte es im Spitzenspiel gegen den TV Scheidt am Mittwoch (31. Mai) jedoch eine knappe 9:12-Heimniederlage. Die Chancen auf die Meisterschaft sind aber weiterhin vorhanden.

Was für ein Spiel! Das Herren-Team des TC St. Arnual dreht einen 4:8-Zwischenstand und besiegt die Gäste aus Schwalbach/Ensdorf/Elm noch mit 13:8. Drei Doppel-Erfolge haben es möglich gemacht: Marc Sebastian und Thorsten Helmert behielten im entscheidenden Moment die Ruhe und sorgten für den umjubelten Endstand.

Einen Auftakt nach Maß hat die Herren 65 des TC St. Arnual in der Landesliga, Gruppe 2, hingelegt. Zwei Siege in zwei Spielen – so lautet die Bilanz bis dato. Weiter geht’s am Mittwoch, 17. Mai, ab 10 Uhr gegen den ESV Saarbrücken.

An Spannung kaum zu überbieten war die A-Klasse-Begegnung zwischen dem TC St. Arnual und der SG Lockweiler/Morscholz/Noswendel/Weiskirchen am vergangenen Sonntag (14. Mai). Und wie schon in der Vorwoche mussten sich die Daarler am Ende denkbar knapp mit 9:12 geschlagen geben.

Hochklassiges Spiel ohne Happy End: Trotz einer beachtlichen Leistung unterlag unsere Herren-Mannschaft des TC St. Arnual am Sonntag (7. Mai) mit 9:12 beim TC Saarlouis-Fraulautern. Am 14. Mai ab 9 Uhr findet das erste Heimspiel des Teams statt.